Suche/Archiv
Wanderausstellung

 

Wanderausstellung 500 Jahre Reformation in Köln und Region“

– von den Anfängen bis in die Gegenwart –

 

Die Wanderausstellung kann von Kirchengemeinden und Kirchenkreisen, aber auch von Schulen, kulturellen, kommunalen und städtischen Einrichtungen ausgeliehen werden. Wer sich vorab ein Bild von der Ausstellung machen möchte, kann eine PDF-Datei über Herrn Bender anfordern (E-Mail-Adresse siehe unten). Eine Veröffentlichung aller Tafeln im Internet ist aus Urheberrechtsgründen nicht möglich.

 

Vorwort:

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther in Wittenberg 95 Thesen zur Lage der Kirche. An diesem Tag begann die Reformation, die eine europaweite Emanzipations- und Bildungsbewegung darstellte. Die Reformation hat die individuelle Mündigkeit und Freiheit der Menschen vorangebracht, die uns heute prägen. Das Jahr 2017 steht somit im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums, das bundesweit gefeiert wird. Die mobile Ausstellung, die insgesamt 14 Roll-Up-Tafeln umfasst, erzählt die Geschichte „500 Jahre Reformation in Köln und Region“ von ihren Anfängen bis in die Gegenwart.

 

Materialumfang:

Die Ausstellung umfasst insgesamt 14 Roll-Ups, die in vier Paketen mit je drei und in einem Paket mit zwei Roll-Ups verpackt sind. Die Roll-Ups sind im geöffneten Zustand 1,03 m lang, 2,15 m hoch und haben ein Gewicht von 7,5 kg. Die Umverpackung der Roll-Ups ist 1,10 m lang, 21 cm breit und 11 cm hoch.

 

Ausleihmodalitäten und Aufbau:

Die Ausstellung kann kostenlos für die Dauer von einer Woche (Freitag bis Freitag) ausgeliehen werden. Um Sach- und Personenschäden zu verhindern, sollten die Roll-Ups durch zwei Personen auf- und abgebaut werden.

Die Teleskopstange muss fest in der dafür vorgesehen Buchse am Gehäuse verankert und am oberen Ende mit der Leinwand verbunden werden. Der Pfeil markiert die Leinwandmitte. Zudem darf die Teleskopstange nicht weiter als bis zur schwarzen Markierung auf der Teleskopstange ausgezogen werden. Beim Zusammenfahren der Leinwand ist darauf zu achten, dass die Ränder nicht durch seitliche Reibung am Gehäuse ausfranzen.

 

Örtliche Voraussetzung:

Die Ausstellung kann in allen Räumlichkeiten mit geeigneter Deckenhöhe (Höhe eines Roll-Ups 2,15 m) eingesetzt werden. Es ist darauf zu achten, dass die Roll-Ups nicht in direktem Windzug stehen, da sie sonst umkippen könnten. Die Ausstellung ist zudem von Nässe und Regen zu schützen.

 

Transport und Abholung:

Für den Transport sollte ein PKW-Kombi oder Kleintransporter zur Verfügung stehen. Analog des Aufbaus sollte auch der Transport der Ausstellung von zwei Personen vorgenommen werden.

Die Ausstellung kann freitags in der Zeit von 11 bis 13 Uhr im Ev. Kirchenverband Köln und Region, Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln, abgeholt werden. Die Rückgabe ist bis 11 Uhr an vorgenannter Stelle sicherzustellen. Bei Abholung wird ein Übergabeprotokoll ausgefertigt.

Entstandene Schäden an den Roll-Ups bitte sofort nach Einritt melden, damit ggf. ein Roll-up rechtzeitig ausgetauscht werden kann.

 

Reservierungen und Ausleihe:

Ev. Kirchenverband Köln und Region

Herr Tobias Bender

Kartäusergasse 9-11

50678 Köln

E-Mail: tobias.bender@kirche-koeln.de

Telefon: 0221/33 82-255 Fax: 0221/33 82-162

 

Informationen zur Ausstellung:

Amt für Presse und Kommunikation

Frau Angelika Knapic

Kartäusergasse 9-11

50678 Köln

E-Mail: angelika.knapic@kirche-koeln.de

Telefon: 0221/33 82-119 Fax: 0221/33 82-121

 



Web Statistics